Mehr Bewegung durch Weide Trail

Seit einigen Tagen haben wir einen Trail auf unserer Weide angelegt. Dafür haben wir einfach einen Zaun parallel zum Außenzaun gezogen. Die Hütten mit Schatten und Wasserangebot liegen jetzt am entgegengesetzten Ende zum Weide-Eingang. Die Weide liegt innen und ist nur tagsüber einige Stunden geöffnet. Bis jetzt reicht das Gras auf dem Trail für die Nacht, falls es zu wenig wird müssen wir vielleicht Heu zu füttern.

Ich finde die Pferde sind auffällig viel unterwegs, schon vom ersten Tag an. Wenn die Weide geschlossen ist wandern sie den ganzen Tag hin und her auf der Suche nach dem besten Futter. Wenn Zweibeiner in Sicht sind, sind sie auch nicht zu faul einmal außen herum zu rennen, um zu uns zu kommen. Es scheint wirklich nicht mehr so langweilig zu sein.

Sie haben zwar noch nicht abgenommen, aber haben nicht mehr solche Blähbäuche wie bei 24 Stunden Stillstand auf der Koppel.

Ich habe uns einen GPS-Tracker gegönnt. Den können wir jetzt nutzen, um zu prüfen wie viel sie sich wirklich bewegen. Außerdem freue ich mich schon auf die getrackten Routen beim Ausritt.